Träumeline

Navigation

Miss Mail New contents Old contents

Out lives mean some

Diary Memories Gedichte

Links


Updates

27.04.2007 Neue Seite eingebaut

25.04.2007 neues Layout

25.04.2007 Seite eröffnet


My site

Träumeline gibt es schon Tage!

Visitor

XStat.de

Credits

Brushes & Design
Unsere Freundschaft

Es tut mir immer noch weh, das unsere Freundschaft so zerbrochen ist.

Dabei dachte ich wir wären gute Freundinnen, die sich vertrauen können.

Warum hast du mich so sehr verletzt mit deiner Lügerei und deinen Intriegien. Du redst dich rein und redest dich raus. Es hat alles keinen Sinn mehr. Nun gehe ich in meine eigene Wohnung. Schade das es alles so enden muß.

Ich hatte von Freundschaft eine andere Vorstellung, nehme sie sehr ernst. Stehe immer hinter meinen Freunden,helfe und habe immer ein offenes Ohr,in guten wie in schlechten Zeiten. Freue mich wenn es ihnen gut geht, oder wenn sie ihre Ziele erreicht haben. Vertrauen steht da für mich an erster Stelle.

Du lernst neue Leute kennen und tust so, als wären sie deine besten Freunde. Komisch nur, das nun keiner mehr für dich da ist. Nun stehst du ganz allein da. Meine Familie, die dich wie ein Familienmitglied aufgenommen hat, wird von dir nicht mehr beachtet, hast du mit deiner Art vor den Kopf gestoßen. Das sie sich zurück ziehen ist doch klar. Jetzt ist keiner mehr da, der deine neue Wohnung renoviert, keiner der deinen Umzug macht, keiner der alles für dich regelt.

Du bist allein!!!!!!

Allein mit all deinen Problemen, Ängsten und mit dir selber.

Nun hast du viel Zeit über alles nachzudenken. Vielleicht tut dir das gut und du siehst was alles falsch gelaufen ist.

25.4.07 20:10


Endlich geschafft....

nun kann ein neues Leben anfangen. Meine neue Wohnung wartet auf mich und sie gehört mir ganz allein. Es gibt keinen Streit und Stress mehr, kein Ärger ist vorprogrammiert. Ich kann gehen wohin ich möchte, muß keine Rechenschaft mehr ablegen.

Was habe ich auf diesen Tag gewartet und nun ist er da

 

25.4.07 17:27


Wo bist du.....

Wo bist du, der mein Herz berührt,

der mich durch das Leben führt. 

Wo bist du, der mit mir den Frühling geniesst,

und mit mir in den Sternen liest.

Wo bist du, der mit mir lacht und weint,

auch wenn mal nicht die Sonne scheint. 

Wo bist du, du mein Sonnenschein

ich warte auf dich, doch ist die Hoffnung sehr klein.

©Träumeline 

25.4.07 15:16


[erste Seite] [eine Seite zurück]
Gratis bloggen bei
myblog.de